Kia ruft zwei Modelle zurück

0 35

Die südkoreanischen Autohersteller Kia und Hyundai haben mit ihren jüngsten Rückrufaktionen für viel Aufmerksamkeit gesorgt.

Hyundai Palisade und Kia Telluride waren die letzten Fahrzeuge, die in den vergangenen Tagen auf die Rückrufliste gesetzt wurden.

Nun hat Kia beschlossen, einige Kia Sportage- und Sorento-Fahrzeuge wegen Brandgefahr zurückzurufen.

Nach Angaben der National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) waren etwa 70.000 Fahrzeuge von dem Rückruf betroffen.

ES BESTEHT BRANDGEFAHR

Grund für den Rückruf ist eine Verletzung am Deichselmodul. Die Platine in der Deichsel kann in verschiedenen Situationen, wie z. B. Feuchtigkeit, durch Kurzschluss einen Brand verursachen.

Laut Angaben wird diese Ausstattung ab Werk in 22.000 Fahrzeugen angeboten. Es wird angegeben, dass das Anhängerkupplungsmodul in den verbleibenden 49.000 Fahrzeugen bei den Händlern installiert ist.

Vom Rückruf betroffen sind Sportages, die vom 10. Dezember 2015 bis zum 7. Dezember 2021 hergestellt wurden, und Sorentos, die bis zum 27. Oktober 2014 hergestellt wurden.

Kia riet den Besitzern, ihre Fahrzeuge abseits von Gebäuden zu parken und nicht in ihre Autos einzusteigen.

Nachrichten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More