Sie machten ihn für das Gerücht des Verrats verantwortlich … Und Ihr Mann hat den Reichtum anderer geplündert!

0 28

Kate, die aus einer einfacheren Familie stammt und im Gegensatz zu vielen anderen Menschen zunächst eine Prinzessin war und sich dann wie im Märchen darauf vorbereitete, Königin zu werden, ist seit ihrer Flirtzeit mit Prinz William ein Gegenstand der Neugier. Aber der Grund, warum in den letzten drei Monaten so viel darüber gesprochen wurde, ist ein anderer.

Wie diejenigen, die ihr nicht mehr folgen, wissen, wurde bekannt gegeben, dass Kate im Januar dieses Jahres an ihrem Bauch operiert wurde. Demnach habe Kate bis nach Ostern eine Pause von ihren Pflichten eingelegt.

Da es sich bei der betreffenden Person jedoch um jemanden handelte, dem Millionen folgten, wurden im Anschluss an diesen Vorfall unzählige Gerüchte und Anschuldigungen laut.

Schließlich kam die Prinzessin heraus und erklärte, was mit ihr passiert war … Mit anderen Worten, sie verkündete Millionen von Menschen, die neugierig auf sie waren, dass sie wegen Krebs behandelt wurde. Ein Aspekt dieses Vorfalls…

EIN CLUSTER WIEDERHOLT STÄNDIG IHRE TÄUSCHUNGSARGUMENTE
Während der Zeit, als Kate verschwand, gab es eine andere Person, deren Name mindestens genauso oft erwähnt wurde wie sie … Rose Hanbury, oder offiziell Marquise Rose Cholmondoley, die seit Jahren mit der Behauptung auf der Tagesordnung steht, sie habe eine unerlaubte Liebesbeziehung gehabt mit Wilhelm.

Als Kates Auftritt länger dauerte, begannen diese Gerüchte zu kursieren wie bei einem Fahrzeug, dessen Bremsen versagt hatten. Eine dieser Behauptungen war, dass Kate es nicht länger ertragen konnte, dass William sie mit Rose Hanbury betrog, und ging weg.

Aufgrund dessen, was in einer Woche passierte, wünschten sich die Fans sogar, dass diese These wahr wäre, anstatt dass Kate Krebs hätte.

Trotz Kates Aussage zu ihrer Krebsbehandlung hat dieser seit Jahren andauernde Streit nicht wieder nachgelassen.

Dementsprechend hat William ein illegales Interesse an Rose, der Frau von David Rocksavage, Marquis von Cholmondoley, der ihre Nachbarin in dem Haus ist, in dem sie in Norfolk leben und wo sie sich als Familie treffen.

Das alles ist übrigens nicht bewiesen und Rose bestritt diese Vorwürfe über seine Anwälte.

Die Ereignisse haben jedoch einen solchen Punkt erreicht, dass es, egal wer es leugnet, eine beträchtliche Anzahl von Menschen gibt, die glauben, dass Rose und William eine verbotene Beziehung haben.

Vor diesem Hintergrund erregte Rose Hanbury in einem solchen Umfeld mehr Aufmerksamkeit in den sozialen Medien.

ANTIKE GEGENSTÄNDE IN IHREN WOHNUNGEN WURDEN ZUM THEMA DER DISKUSSION IN SOCIAL MEDIA
Seine Fotografien wurden häufig in diesen Medien geteilt. Infolgedessen geriet Rose in den Mittelpunkt einiger Auseinandersetzungen, diesmal mit ihrem aristokratischen Ehemann.

Es wird sogar behauptet, dass Roses luxuriöses Leben auf die Plünderung durch die Familie ihres Mannes David vor Jahrhunderten zurückzuführen sei.

Kommen wir zur Quelle der Anschuldigungen, die dazu führten, dass Rose und ihr Mann angeklagt wurden … Das heißt, die Fotos, die tatsächlich schon einmal gemacht wurden, aber in jüngster Zeit in den sozialen Medien verbreitet wurden. Tatsächlich enthielten diese Beiträge Fotos, die zuvor veröffentlicht wurden in einigen Zeitschriften.

Doch angesichts der Atmosphäre, die durch die Dekoration von Roses und Davids Haus hervorgehoben wurde, begannen unzählige Social-Media-Nutzer, das Paar der Plünderung zu bezichtigen, insbesondere aufgrund einiger Accessoires.

Sie sagten sogar: „Er lebt ein luxuriöses Leben mit Antiquitäten, die seiner Familie aus China ähnelten.“
Rose und ihr Mann David leben mit ihren drei Kindern in einem Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert in Norfolk. Natürlich passt auch die Dekoration des Familiensitzes von David Rocksavage, der aristokratische Wurzeln hat, zu ihm.

In Social-Media-Beiträgen tauchen in der Ecke, in der das Paar posiert, einige Accessoires aus der chinesischen Qing-Dynastie auf.

Viele Nutzer schauten sich diese an und warfen Rose und ihrem Mann vor, ein luxuriöses Leben inmitten geplünderter historischer Denkmäler zu führen.

Darüber hinaus sind einige derjenigen, die diese Argumente vorbringen, Personen, die in der Anwendung namens Xiaohongshu aktiv sind, die Instagram ähnelt und in China verwendet wird.

Diese Nutzer gaben auch auf den landesweit verbreiteten Social-Media-Plattformen Weibo und Douyin an, dass Rose und ihr Mann an der Plünderung des historischen Erbes Chinas beteiligt gewesen seien.

Sie erhielten Titel und traten der britischen Aristokratie bei
Tatsächlich wurden diese orientalischen Antiquitäten in der Residenz von David und Rose von der Familie Sassoon väterlicherseits des Marquess of Cholmondoley geerbt. Das heißt, aus der Familie von Sybil Sassoon, Davids Großmutter väterlicherseits.

Aus dieser Sicht könnte man die Geschichte von David Cholmondoleys Großmutter väterlicherseits verfilmen. Insbesondere die Verwirklichung des materiellen Reichtums, den sie besitzen, war schon immer mit einem gewissen Maß an Zweifel verbunden.

Wenn Sie möchten, werfen wir einen Blick auf diesen anderen Teil des Jobs. Die Familie Sassoon besitzt ein bedeutendes Handelsimperium, das bis ins 19. Jahrhundert zurückreicht.

Den größten Teil seines Familienvermögens verdiente er mit dem Verkauf von Produkten wie Weberei und Tee aus Indien und China.

Adbullah, der zu den Sassoons gehörte, einer jüdischen Familie östlicher Herkunft, erhielt 1872 den Rittertitel mit dem Namen Sir Albert und die Familie trat in den britischen Adel ein.

Wie dieser Reichtum erreicht wurde, ist immer ein Thema der Diskussion.
Es gibt immer noch Fragen darüber, wie die Familie Sassoon, auch bekannt als Kunst- und Antiquitätenliebhaber, zu ihrem Reichtum kam. Es wird vermutet, dass die Familie die inneren Unruhen in China ausgenutzt und Antiquitäten und wertvolle Werke aus dem Land geschmuggelt hat.

Angesichts all dessen behaupten vor allem chinesische Social-Media-Nutzer, dass die Grundlage des luxuriösen Lebens, das Rose Hanbury mit ihrem Mann teilt, ihre teuren Werke seien.

SEIT 2019 kursieren Gerüchte
Rose Hanburys Name ist seit 2019 in Gerüchte über eine verbotene Liebe mit William verwickelt. Eine Weile nach der Geburt des dritten Kindes des walisischen Paares, Louis, wurde eine Behauptung aufgestellt, die ihre Fans überraschte.

Demnach betrog William seine Frau Kate während ihrer dritten Schwangerschaft. Die Person, mit der er eine verbotene Liebesbeziehung hatte, war Rose Hanbury, eine Freundin der Familie und Nachbarin, mit der er sich häufig traf. Das heißt, die Frau von David Rocksavage, Marquess of Cholmondeley, und die Mutter seiner drei Kinder.

Rose Hanbury, die erst in den Dreißigern war, und ihr Ehemann Rocksavage, der doppelt so alt war wie sie, lebten in einem Herrenhaus neben Kates und Williams Wohnsitz in Anmer Hall. Zwischen dieser Adelsfamilie und William und Kate entwickelte sich schnell eine enge Freundschaft. Rocksavage, der im Wesentlichen ein Adliger war, stand der königlichen Familie überhaupt nicht fern.

Als die ersten Vorwürfe erhoben wurden, war das vor allem für die Fans des Paares ein großer Schock. Denn ihrer Meinung nach würde William, der vor den Augen der Welt von seiner Mutter Diana und seinem Vater Charles betrogen wurde, so etwas niemals tun. Er würde Kate nicht das antun, was ihre Mutter durchmachen musste.

Andererseits sei der Vorfall real gewesen, heißt es in der Zeitschrift „In Touch“, die häufig über solche Gerüchte berichtet. Laut der Veröffentlichung konfrontierte Kate ihren Mann tatsächlich mit diesem Problem und William sagte: „Das ist nicht real, aber er kann nichts tun.“ Und lachen.

„Verletzende Gerüchte“ wurden dementiert, es kam jedoch zu verwirrenden Entwicklungen
Obwohl dieses Thema in der Presse für Aufregung sorgte, gab es tatsächlich keine Beweise, die den Verrat bestätigten. Tatsächlich erklärte die britische Tageszeitung Daily Mail, dass beide Parteien in dieser Angelegenheit einige rechtliche Schritte unternehmen würden und schrieb: „Diese verletzenden Gerüchte sind absolut falsch.“

Dennoch hielten die Betrugsgerüchte an. Darüber hinaus gab es noch eine weitere verwirrende Entwicklung. Kate und William brachen jeglichen Kontakt zu Rose und ihrem Ehemann David Rocksavage ab. Er zog sogar aus ihrem Wohnsitz in Anmer Hall aus. Einigen Kommentaren zufolge waren dies alles Beweise für die Richtigkeit der Behauptungen. Natürlich machten Kate und William „kein Geheimnis daraus“.

Das Leid des Verrats?
Einige derjenigen, die diese Gerüchte kommentierten, führten die Tatsache, dass Kate bei manchen Besuchen blasser und müder aussah als sonst, auf die Last des Verrats zurück. Als Beweis dafür, dass Kates Ehe nicht so glücklich war, wie es von außen schien, wurde eine Aktion gezeigt, die sie, vielleicht unwissentlich, vor der Kamera bei einer Veranstaltung machte, an der sie mit ihrem Mann teilnahm. Dieser interessante Vorfall ereignete sich in der ersten Periode, als Täuschungsvorwürfe eine schockierende Wirkung hatten.

Kate und William waren im Rahmen ihrer Aufgaben Gäste des Programms der berühmten Köchin Mary Berry. Tatsächlich lachten und unterhielten sie sich beide von Ohr zu Ohr mit Berry. Während dieses Gesprächs legte William jedoch seine Hand auf die Schulter seiner Frau. Da machte Kate eine unerwartete Bewegung und schob seine Hand zurück. Diese Situation wurde so interpretiert, dass Kate einige ihrer Gefühle nicht mehr für sich behalten konnte und unwillkürlich auf Wililam reagierte.

Das Gerücht der verbotenen Liebe lässt sie nicht los
Drei Jahre sind vergangen, aber diese Betrugsgerüchte haben das Paar nie losgelassen. Kürzlich machte auf einigen Klatschseiten ein weiteres Gerücht die Runde. Darüber hinaus im Februar dieses Jahres.

Demnach verbrachte William den Valentinstag, den 14. Februar, mit Rose Hanbury. Damals sagte Kate bei einem Besuch, dass ihr Mann nicht die Tradition habe, ihr zu besonderen Anlässen Blumen zu schenken, was die Stimmung noch einmal aufregte.

„Er drängt die Zukunft nicht mit dem Handrücken voran“
Natürlich kennt niemand außer Kate und William die Wahrheit. Wie einige auf Social-Media-Plattformen sagen, ist Kate Middleton, die als Tochter einer einfachen Familie geboren wurde, zu schlau, um ihre Chance, die Mutter des zukünftigen Herrschers und, was noch wichtiger ist, die Königin der Zukunft zu werden, abzulehnen eine andere Dame.

In Anbetracht ihrer Positionen und der jüngsten Erfahrungen der Familie gibt es keine Trennung von Kate und William.

WERDEN DIE GErüchte von Harry und Megan verbreitet?
Eine andere Ansicht zu diesem Thema ist, dass es Prinz Harry und Meghan Markle sind, die diese Betrugsgerüchte verbreiten.

Genauer gesagt handelt es sich bei denjenigen, die dies tun, um Harrys und Meghans Unterstützer. Im Wesentlichen handelt es sich bei denjenigen, die diese Gerüchte auf Social-Media-Plattformen immer wieder anheizen, um Accounts, von denen bekannt ist, dass sie Harry und Meghan unterstützen.

Diejenigen, die diese Kommentare abgeben, erinnern daran, dass die Gerüchte über die verbotene Liebe zwischen William und Rose Hanbury erstmals im Jahr 2019 aufkamen, also nach der Hochzeit von Harry und Meghan.

 

Freiheit

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More