30 Jahre auf einem Kissen… Ihre Haare wurden zusammen weiß, aber ihre Liebe verblasste nie!

0 46

Auch im Jahr 2023 gab es viele solcher Trennungen. Feste Paare, die kürzlich in großer Liebe geheiratet haben oder fast ein Vierteljahrhundert zusammen verbracht haben, erlebten nacheinander die viel diskutierte Trennung. Es gibt jedoch viele Prominente, die von dieser Verallgemeinerung ausgeschlossen sind und die jahrelang zusammen geblieben sind, ohne die Liebe, die sie hatten, zu verlieren.

Michelle Pfeiffer und David E. Kelley sind seit 30 Jahren glücklich verheiratet und haben eine unglaubliche Liebe.

SIE HABEN 30 JAHRE MIT EINEM KISSEN GEDREHT

Eines der stillen Paare Hollywoods, das im November seinen 30. Hochzeitstag feierte, erlebt gerade die Liebe und die Ehe, die wir bereits erwähnt haben. Die Rede ist von Michelle Pfeiffer, dem liebenswerten Star, der einst die Leinwand im Sturm eroberte, und David E. Kelley, einem der bekanntesten Produzenten im Showbusiness.

Es war eine enge Freundin von Michelle Pfeiffer, die das berühmte Paar zum ersten Mal zusammenbrachte … Als Pfeiffer diesen Mann, der eigentlich ihr zukünftiger Ehemann sein sollte, mit ihrer Schwester zusammenbringen wollte, flüsterte ihre Freundin die folgenden Worte zu ihr: „Verlass diesen Mann nicht, er wird in Zukunft dein Ehemann sein.“

Michelle Pfeiffer schrieb „30 Jahre Glück“, indem sie ein Selfie mit ihrem Mann teilte, in den sie auch nach vielen Jahren immer noch verliebt ist. Der 65-jährige Pfeiffer und der 67-jährige David E Kelley trafen sich vor genau 30 Jahren zu einem von ihren engen Freunden arrangierten Date. Nach diesem Tag trennten sie sich nie wieder.

Von der erzwungenen Begegnung zur unsterblichen Liebe

Michelle Pfeiffer, die sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Höhepunkt ihrer Karriere befand, wollte das Drängen ihrer Freundin zunächst nicht akzeptieren und bestand darauf, sich nicht mit David E. Kelley zu treffen. Der Star sagte: „Ich war ein wenig nervös … Ich hatte ein paar schlechte Blind Dates und schwor, mich von ihnen fernzuhalten, und mein bester Freund sagte: ‚Bitte triff diesen Kerl, David Kelley, zum letzten Mal‘ und Ich sagte: „Okay.“ „Wie eine Bowlingparty. „Ich dachte, die Idee wäre gut genug, etwas zu unternehmen“, sagt er.

Michelle Pfeiffer hatte eine Tochter adoptiert, kurz bevor sie ihre Beziehung mit David E. Kelley begann … Der berühmte Produzent zog dieses Kind wie seine eigene Tochter auf und stellte Michelle Pfeiffers Entscheidung kein einziges Mal in Frage … Der Starschauspieler zeigte auch, wie gut das ist Er war ein Vater. So wurde ihm klar, dass es wahr war und dass diese Ehe funktionieren würde.

„MEINE SCHWESTER SOLLTE IHN HEIRATEN, NICHT MICH“

Tatsächlich gibt Michelle Pfeiffer zu, dass sie den berühmten Produzenten mit ihrer Schwester Dedee Pfeiffer zusammenbringen wollte, um dieses erzwungene Treffen loszuwerden. „Zuerst dachte ich, dass sie ein passendes Paar wären, wenn sie heiraten würden“, sagte der berühmte Schauspieler, der seine Schwester zu dem Treffen mitnahm. Michelle Pfeiffer setzte sich bei diesem Treffen ihrer Schwester und ihrem zukünftigen Ehemann gegenüber und sah ihnen die ganze Nacht beim Plaudern zu.

Michelle Pfeiffer sagt über ihren Mann: „Ich unterschätze ihn nie. Ich habe noch nie einen so ehrlichen Menschen getroffen wie meinen Mann. Ich respektiere ihn sehr.“

NACH DIESEM TAG WURDEN SIE NIE GETRENNT

Pfeiffer sagte über Kelley: „Sie unterhielten sich mit meiner Schwester, weil meine Schwester sehr attraktiv und sozial schön ist erstes Treffen, wie sie erwartet hatten. Auch wenn es nicht lange dauerte, verliebten sie sich nach kurzer Zeit unsterblich ineinander…

Michelle Pfeiffer hatte bereits mit der Adoption ihrer Tochter Claudia Rose begonnen, als das Promi-Paar seine bedeutende Verlobung begann. Das Paar, das im zweiten Monat seiner Beziehung plötzlich eine Tochter bekam, heiratete noch im selben Jahr. „Wir sahen uns beide als Eltern, bevor wir in unserer Beziehung vorankamen, und auf seltsame Weise nahm es den Druck von uns als Paar“, sagte Michelle Pfeiffer. sagt er für diese Situation.

Sie bekamen gleichzeitig zwei Kinder

Darüber hinaus umarmte David E. Kelley Michelle Pfeiffers Adoptivtochter wie seine eigene Tochter und begann, sich um sie zu kümmern, als wäre sie ihr richtiger Vater. Michelle Pfeiffer erkannte das weiche Herz des Mannes, den sie liebte, und erkannte, was für ein guter Vater er war. Daher war sie sich sicher, dass ihre Entscheidung bezüglich der Ehe richtig war.

Michelle Pfeiffer und David E. Kelley haben ein Jahr nach einem erzwungenen Date den Bund fürs Leben geschlossen

Das Paar heiratete im November 1993, weniger als ein Jahr nachdem sie sich kennengelernt hatten. Kelley adoptierte Claudia offiziell und im August 1994 bekamen sie ihren Sohn John Henry. Das berühmte Paar, das gleichzeitig zwei Kinder hatte, lebte eine Zeit lang, ohne Zeit für sich selbst zu haben.

ER HAT SEINE KARRIERE FÜR SEINE FAMILIE GEGEBEN: JEDEN SAMSTAG LOVE DATE

Michelle Pfeiffer, die eine Karrierepause einlegte, während ihre Kinder heranwuchsen, machte mit ihrem Mann eine Verabredungsregel, bei der sie jeden Samstag zum Abendessen und ins Kino gingen, um ihre Romanze nicht zu verlieren, und sie befolgten diese Regel für immer Jahre. Jahre später kehrte Pfeiffer in ihren Beruf zurück und begann wieder in bedeutenden Produktionen mitzuwirken.

Das Geheimnis einer langen Ehe

Die Töchter des Paares haben letztes Jahr mit dem College begonnen, und ihr Sohn wird nächstes Jahr das Nest verlassen. Michelle Pfeiffer sagt glücklich, dass sie und ihr Mann, während sie ihre Karriere fortsetzt, ihre Liebe in ihrem leeren Zuhause erneuern werden. Er verrät auch eines der größten Geheimnisse darüber, wie ihre langjährige Ehe gut verläuft …

Pfeiffer hat nie mit ihrem Ehemann David E. Kelley zusammengearbeitet, egal wie sehr sie ihn liebte: Dieses Beharren ist tatsächlich eines der Erfolgsgeheimnisse ihrer langen Ehe.

„Mein Mann ist ein Künstler und Produzent, der wie kein anderer für Frauen schreibt und wundervolle Dinge vollbringt“, sagt der berühmte Star. Dennoch hat das berühmte Paar seit Jahren nicht mehr zusammengearbeitet. Dies ist Michelle Pfeiffers eigene Entscheidung. „Ich habe so viele Paare gesehen, die scheinbar eine wirklich perfekte Ehe führen, dann zusammenarbeiten und im nächsten Jahr die Scheidung einreichen“, sagt der Star.

„MEINE EHE IST WICHTIGER ALS MEIN JOB“

Pfeiffer schätze ihre Ehe viel mehr als ihre Arbeit und gibt zu, dass die Zusammenarbeit riskant sei und sie nicht bereit sei, dieses Risiko einzugehen: „Wir sind beide ein bisschen hart, wenn wir arbeiten, und wenn ich mal eine hatte An einem schlechten Tag, an dem ich nach Hause komme und mich über etwas aufrege, möchte ich, dass sie auf meiner Seite ist, weil sie die andere Seite nicht gehört hat.“ „Wenn ich nicht mit ihm zusammengearbeitet hätte, wäre er die Person gewesen, auf die ich wütend war.“ mit. Aber jetzt, wenn ich nach Hause komme, freue ich mich nur, meine Liebe zu treffen.“

Freiheit

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More