Die Sauberkeit des Grundschlamms in der Izmit-Bucht wird die Artenvielfalt erhöhen

0 58

Die Studien zur Erfassung der Artenvielfalt im Bereich der Bodenschlammreinigung im Golf von Izmit mit dem Forschungsschiff „Yunus-S“ der Fakultät für Wasserwissenschaften der Universität Istanbul werden fortgesetzt.

Im Rahmen des vom Ministerium für Umwelt, Urbanisierung und Klimawandel und der Stadtverwaltung von Kocaeli durchgeführten Projekts „Reinigungs-, Entwässerungs- und Entsorgungsdienst für Basisschlamm im Ostbecken der Izmit-Bucht“ wird Basisschlamm von der Ostseite des Izmit aus gereinigt Bucht.

In diesem Zusammenhang führt eine Gruppe von 8 Personen der Fakultät für Wasserwissenschaften der Universität Istanbul die im Februar begonnenen Studien durch, um die Situation der Artenvielfalt in der Region zu ermitteln und den Beitrag der Reinheit zum Golf von Izmit aufzudecken.

Die AA-Gruppe verfolgte die Probenahmestudien des Forschungsschiffs namens „Yunus-S“, das zur Fakultät für Wasserwissenschaften gehört und zum fünften Mal in die Bucht von Izmit kam.

Fakultätsmitglied Dr. Fakultätsmitglied Uğur Uzer sagte, dass die Reinigung des Bodenschlamms aus dem Golf von Izmit eine sehr wertvolle und sehr große Aufgabe sei.

Uzer betonte, dass sie die Studien zur Bodenschlammreinheit mit dem Projekt „Erkennung der marinen Biodiversität“ unterstützt hätten, und sagte, dass sie in dem Gebiet, in dem sich Bodenschlamm im Golf von Izmit befindet, vier Stationen identifiziert und diese Stationen systematisch beprobt hätten.

Uzer stellte fest, dass an diesen Stationen die Wasserparameter gemessen werden und dass der Sauerstoffgehalt für die hier lebenden Lebewesen wertvoll ist.

Uzer bemerkte, dass sie planktonische Lebewesen untersuchten und die Proben untersuchten, die sie im Labor entnommen hatten, und sagte: „Wir gehen davon aus, dass sie vielfältig sind und wie sie verteilt sind. Anschließend führen wir bakteriologische Untersuchungen durch, indem wir erneut Wasserproben entnehmen. Welche Bakterien gibt es und wie oft?“ Wir stoßen auf diese Bakterien.“ sagte.

„Wir sind dankbar, die Fische zu sehen“

Uzer erklärte, dass es sich bei dem Projekt um eine Langzeitstudie handeln werde: „Wie ist die Situation vor der Reinigung des Bodenschlamms? Wie ist die Situation nach der Reinigung des Bodenschlamms? Auf diese Weise werden wir die Situation vorher und nachher vergleichen.“ . Es gibt keine zufällige Veränderung in der Population der Kreaturen, die wir erhalten haben, aber sie wird sich ändern, nachdem der Schlamm gereinigt wurde. Wir vermuten.“ hat seine Einschätzung abgegeben.

Uzer gab an, dass sie die Probenahmearbeiten an 4 Stationen auf Quadratkilometerbasis auswerteten: „Zum Beispiel ziehen wir unser Netz 5 Minuten lang mit konstanter Geschwindigkeit und berechnen auch den Wind.“ er sagte.

Uzer stellte fest, dass sie seit Beginn der Probenahmestudien begonnen haben, einige Fischarten zu sehen, und sagte: „Wir stoßen zum zweiten Mal auf Schellfisch. Das sind gute Nachrichten. Das bedeutet, dass diese, wenn wir diesen Ort wieder in seinen natürlichen Zustand versetzen Fische werden hierher zurückkommen. sagte.

„Wir erfassen auch den anfallenden Abfall“

Uzer erklärte, dass sie mit einem Team von 8 Personen an dem Projekt gearbeitet hätten:

„Wir zeichnen die Längen und Mengen aller Lebewesen auf, die wir erhalten. Wir zeichnen auf, welche Arten entstanden sind, wir betrachten ihre Häufigkeit und Verteilung. Wir nehmen Schlammproben. Wir haben ein Instrument namens Grab. Wir können die darin lebenden Kreaturen kontrollieren.“ Schlamm und die darauf lebenden Lebewesen dank dieses Tools. Wir zeichnen ihre Längen auf. Im Schlamm stoßen wir vor allem auf Krebstiere. Außerdem stoßen wir auf Seesterne. Im Vergleich zu internationalen Standards erfassen wir jetzt den Müll, den wir bekommen. In Auf diese Weise erfassen wir, welche Arten von Müll sich in der Gegend befinden und wie wir sie verhindern können.

„Wir müssen auf das Marmarameer schauen“

Uzer, der diese Art von Arbeit immer in der Ägäis und im Schwarzen Meer sowie im Marmarameer durchgeführt hat, sagte:

„Aber der Golf von Izmit hat einen anderen Wert, denn das Marmarameer ist für uns ein lebendiges Meer, es ist ein sehr wertvolles Binnenmeer, dessen gesamte Verwaltung uns gehört. Deshalb müssen wir uns das Meer ansehen.“ ​Marmara Mit unseren Augen müssen wir dem Marmarameer große Bedeutung beimessen. Ich denke, wenn wir den Golf reinigen und ihn wieder in seinen natürlichen Zustand versetzen, werden andere Gebiete des Marmarameeres natürlich werden Auch. Ein weiterer Schritt zur Rettung des Marmarameeres ist der Golf von Izmit. Da die Arten, die wir erhalten, vielfältiger werden, sind wir natürlich aufgeregt, weil die Kreaturen, die wir noch nie zuvor gesehen haben, in diese Region kommen. „Es macht uns glücklich. Natur.“ wird beginnen, seine alte Form wiederzugewinnen. Wir hoffen, dass wir im Golf von Izmit auf vielfältigere Kreaturen stoßen werden.“

QUELLE: AA

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More