Neue Entscheidung von YÖK bezüglich der vom Erdbeben betroffenen Studenten in 4 Provinzen!

0 59

Auf der Sitzung des Higher Education Executive Council vom 5. September 2023 erörterte der Higher Education Board (YÖK) die Bildungs- und Ausbildungsprozesse unter Berücksichtigung der vom Erdbeben betroffenen Gebäude der Universitäten in diesen Provinzen und der Unterbringungsmöglichkeiten der Studierenden.

Die auf der Sitzung getroffenen Entscheidungen wurden dem Ministerium für nationale Bildung und den Rektoraten der staatlichen Universitäten übermittelt.

WÄHREND DES ERDBEBENS IN 4 PROVINZEN WÄHREND DES ERDBEBENS STUDIERENDEN DAS RECHT GEWÄHRT, AN STAATLICHE UNIVERSITÄTEN ZU VERWECHSELN

Unter Berücksichtigung von Faktoren wie den aktuellen physischen Bedingungen der Universitäten in Adıyaman, Hatay, Kahramanmaraş und Malatya und den Wohnmöglichkeiten in den Städten für das Studienjahr 2023-2024; Die Senate der Universitäten entscheiden, welche Programme und Kurse in Präsenzunterricht angeboten werden und welche Kurse als Fernunterricht in Associate- und Undergraduate-Programmen innerhalb von Fakultäten und Hochschulen angeboten werden und welche Präsenz- und/oder Fernunterricht angeboten werden auf Abteilungs-/Programmbasis in Graduiertenprogrammen innerhalb von Instituten.

Für Studierende, die Fernunterricht oder Präsenzunterricht wünschen, „Verordnung über die Grundsätze des Transfers zwischen Associate- und Undergraduate-Studiengängen an Hochschulen, Double-Major- und Minor-Studiengängen und interinstitutioneller Credit-Transfer“Ohne besonderen Studierendenbescheid zu unterliegen, wird ihnen das Recht eingeräumt, als Sonderhörer in Studiengängen an anderen Landesuniversitäten zu studieren, die dem Studiengang, in dem sie eingeschrieben sind, gleichwertig sind und dessen Unterrichtssprache die gleiche ist.

In diesem Zusammenhang bewerben sich Studierende, die eine Ausbildung als Privatstudierende absolvieren möchten, an den staatlichen Universitäten, an denen sie Privatstudierende werden möchten, unter Berücksichtigung des Startdatums des Studienjahres 2023-2024. Besondere Bewerbungen von Studierenden werden akzeptiert, wenn die Universität, an der sie sich bewerben, einen Kurs in einem Studiengang anbietet, der dem Studiengang, in dem der Studierende eingeschrieben ist, gleichwertig ist und dessen Unterrichtssprache dieselbe ist.

Das Recht, die Registrierung für ein Jahr einzufrieren, wird ebenfalls gewährt

Auf Antrag besteht das Recht, die Immatrikulation für ein Jahr ohne Anrechnung auf die Studienzeit auszusetzen.

Studierende, die vom Hochschulsenat für die Ausbildung im Fernstudium entschieden wurden und die sich nicht für eine Ausbildung als Privatstudent an einer anderen Hochschule beworben haben „Lehr-App“Studierende, die den Kurs in Präsenz absolvieren müssen, können diesen Kurs auf Wunsch an den Universitäten ihres Bundeslandes fortsetzen oder sich nur für diesen Kurs um ein Sonderstipendium bewerben.

Bei Bedarf benennen die Hochschulen eine zuständige Stelle, die die Arbeit und Prozesse der Studierenden in dieser Situation koordiniert.

Alle an den Universitäten in Adıyaman, Hatay, Kahramanmaraş und Malatya eingeschriebenen Studierenden haben das Recht, ihre Einschreibung für ein Jahr einzufrieren, ohne in den Studienzeitraum einbezogen zu werden.

QUELLE: AA

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More