Neuer Rekord im ersten Börsenhalbjahr

0 49

Der BIST 100-Index erreichte mit 8.210,55 Punkten ein Allzeithoch und erreichte 8.198,37 Punkte mit einem Kursgewinn von 142,25 Punkten und 1,77 Prozent gegenüber dem vorherigen Schlusskurs mit dem Prestige von 13,00. Das gesamte Prozessvolumen belief sich auf 76,1 Milliarden TL.

Der Bankenindex legte um 4,48 Prozent zu und der Holdingindex legte um 1,46 Prozent zu. Im Mittelfeld der Branchenindizes war das Bankwesen am profitabelsten, am stärksten verlor der Sport mit 1,86 Prozent.

Nach Angaben des türkischen Statistikinstituts stieg der Verbraucherpreisindex (VPI) monatlich um 9,09 Prozent und der inländische Erzeugerpreisindex (D-PPI) monatlich um 5,89 Prozent. Die jährliche Inflationsrate betrug 58,94 Prozent bei den Verbraucherpreisen und 49,41 Prozent bei den inländischen Erzeugerpreisen.

Auf eine positive Entwicklung an den globalen Aktienmärkten folgen die sich verstärkenden Erwartungen, dass die US-Notenbank (Fed) die Zinsen für den Rest des Jahres nicht erhöhen wird, sowie die Schritte Chinas zur Stützung der Wirtschaft.

Analysten gaben an, dass die kürzlich in den USA veröffentlichten Informationen darauf hindeuten, dass sich die Zinssätze im Land ihrem Höhepunkt nähern und dass die Möglichkeit, den Leitzins bei der September-Sitzung konstant zu halten, als sicher angesehen wird.

Analysten erklärten, dass die Erholung der Wirtschaft auf chinesischer Seite weiterhin fragil sei, und gingen davon aus, dass diese Situation den Druck auf die politischen Entscheidungsträger, mehr Anreize zu bieten, fortsetzen werde.

Analysten gaben an, dass die Aussagen von Christine Lagarde, der Vorsitzenden der Europäischen Zentralbank (EZB), am Nachmittag befolgt werden, und stellten fest, dass technisch gesehen die 8.300-Marke im BIST 100-Index den Widerstand darstellt, und die 8.100 und 8.000 Punkte sind die tragende Säule.

Andererseits wird erwartet, dass Fitch Ratings am Freitag einen Bewertungsbericht für die Türkei veröffentlichen wird.

Die Zahl der Anleger an der Börse nahm weiter zu

Während die Zahl der Anleger an der Borsa Istanbul weiter zunahm, stieg die Zahl der Anleger letzte Woche auf 6,26 Millionen.

Die Zahl der Aktieninvestoren in der Zentralen Registerbehörde (MKK) nimmt weiter zu. Laut der von MKK bekannt gegebenen Anzahl von Anlegern und Konten stieg die Zahl der Aktieninvestoren in der Woche bis zum 1. September um 74,27 Personen. Dadurch stieg die Zahl der Aktieninvestoren von 6 Millionen 190 Tausend 696 auf 6 Millionen 264 Tausend 723.

In derselben Woche stieg der Aktienkurs von 9,32 Billionen TL auf 9,8 Billionen TL.

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More