Welches sind die besten Marken für natürliches Mineralwasser? Vorteile von natürlichem Mineralwasser…

0 53

Mineralwasser, das aus natürlichen unterirdischen Reservoiren und Mineralquellen gewonnen wird, bietet uns zudem einen viel höheren Mineralstoffgehalt als Leitungswasser. Es gibt viele Studien, die zeigen, dass das Trinken von Wasser mit hohem Mineralstoffgehalt den Blutzuckerspiegel stabil hält, schlechtes Cholesterin senken kann und die Grundlage dafür ist, dass sich die Kriterien des metabolischen Syndroms normalisieren.


WAS SIND DIE VORTEILE VON NATÜRLICHEM MINERALWASSER?

Für Kinder, Schwangere und Stillende ist es sehr wertvoll, kalziumreiches Mineralwasser zu sich zu nehmen. Es hat sich gezeigt, dass Herzpatienten, wenn sie Mineralwässer mit mehr Magnesium bevorzugen, Arteriosklerose, die wir Atherosklerose nennen, vorbeugen können.

Mineralwasser stammt aus unterirdischen Reservoirs. Im Gegensatz zu gereinigtem Wasser, bei dem es sich um gewöhnliches Trinkwasser handelt, wird Mineralwasser keinen chemischen Prozessen unterzogen. Natürliches Mineralwasser mit Reinheit an der Quelle und konstantem Mineralstoffgehalt   Sie sind gesunde Flüssigkeitsquellen, die eine Alternative zum Trinkwasser darstellen. Quellwasser ist in seiner natürlichsten Form für unseren Verzehr geeignet und wird direkt an der Quelle abgefüllt.

WAS SIND NATÜRLICHE MINERALIEN IM MINERALWASSER?

  • Natrium:Säure-Base-Stabilität, Reizübertragung

  • Kalzium:Blutgerinnung, Stärkung der Knochen- und Zahngesundheit, Übertragung von Grenzwarnungen

  • Fluorid:Entwicklung der Knochen- und Zahngesundheit

  • Magnesium:Muskel- und Randgesundheit, Herzgesundheit und Krafterzeugung

  • Kalium:Wasserstabilität im Körper, Zellstoffwechsel

  • Bikarbonat:Verdauungssystem

  • Jodid:Regelmäßige Funktion der Schilddrüsenfunktionen

  • Sulfat:Schutz des Magens, der Gallenblase und des Verdauungssystems

Wann sollte Mineralwasser getrunken werden?

Mineralwasser kann zu Beginn des Tages, tagsüber und abends getrunken werden. Experten empfehlen, vor allem in den Sommer- und Wintermonaten, wenn der Körper dehydriert ist, täglich 1 Glas Mineralwasser zu sich zu nehmen. Mineralwasser, das bei Problemen wie Blähungen und Verdauungsbeschwerden geeignet ist, führt dagegen, wenn es schnell nach dem Essen getrunken wird, zu einem aufgeblähten Magen.


VORTEILE VON MINERALWASSER AUF HAUT UND GESICHT

Obwohl in der Öffentlichkeit bekannt ist, dass es nur bei Verdauungsstörungen hilft, hat natürliches Mineralwasser, das verschiedene Vorteile für die menschliche Haut hat, viele unbekannte Vorteile. Natürliches Mineralwasser enthält Kohlendioxidgas. Aus diesem Grund reicht es zwar bei Blähungen und Verdauungsbeschwerden völlig aus, darüber hinaus sind aber auch viele Vorteile für die Haut aufgeführt:

– Hilft, die Haut zu reinigen und zu glätten.

– Trägt zu einem strahlenderen und ästhetischeren Erscheinungsbild der Haut bei.

– Natürliches Mineralwasser, das zur Entfernung von Flecken an verschiedenen Stellen der Haut beiträgt, sorgt dafür, dass die Haut reiner und reiner aussieht.

– Strafft vergrößerte Poren und trägt zu einem glatteren Erscheinungsbild der Haut bei.

Welches Mineralwasser Sie bevorzugen sollten

Die Ergebnisse von Studien zu Mineralwasser sind sehr unterschiedlich. Ab einem pH-Wert von 4,5 beginnt der Zahnverschleiß. Der pH-Wert von Mineralwasser liegt mindestens bei etwa 5. Daher kann übermäßiger und unkontrollierter Konsum von Mineralwasser zu Zahnverschleiß führen. Aber dieser Verschleiß ist nicht so hoch wie bei Limonade und so weiter. Einigen Studien zufolge schützen verschiedene Mineralien im Mineralwasser, insbesondere Fluor, die Zähne vor Karies. Natürliches Mineralwasser sollte nicht aromatisiert werden. Mineralwasser, insbesondere mit Zitrusgeschmack, kann die Kariesneigung verstärken. Laborstudien warnten davor, geschmacksneutrale Mineralwässer zu bevorzugen. Bei der Auswahl von Mineralwasser sollten solche mit niedrigem Natriumgehalt bevorzugt werden. Darüber hinaus stellen zu viel Salz enthaltende Mineralwässer ein erhebliches Osteoporoserisiko dar, da sie die Kalziumausscheidung über den Urin beschleunigen.

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More