Die Industrieproduktion in der Eurozone ist im Januar gestiegen

0 89

Das Europäische Statistikamt (Eurostat) hat die saisonbereinigten Daten zur Industrieproduktion für die Europäische Union (EU) und die Eurozone für Januar bekannt gegeben.

Demnach stieg die Industrieproduktion in der 19-köpfigen Eurozone im Januar um 0,7 Prozent gegenüber Dezember und um 0,9 Prozent gegenüber Januar 2022.

Die Industrieproduktion in der EU stieg im Januar um 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat und um 1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die höchsten monatlichen Zuwächse der Industrieproduktion im Mittelfeld der EU-Staaten wurden im Januar in Irland mit 9,3 Prozent, Schweden mit 5 Prozent und Rumänien mit 2 Prozent festgestellt. Der stärkste Rückgang wurde in Dänemark mit 7,1 Prozent, Ungarn mit 5 Prozent und den Niederlanden mit 4,3 Prozent beobachtet.

Auf Jahresbasis stieg die Industrieproduktion am stärksten in Irland mit 19,5 Prozent, in Dänemark mit 14,2 Prozent, in Malta mit 12,4 Prozent, während sie in Litauen um 12 Prozent zunahm, in Lettland und der Slowakei um 9,8 Prozent zurückging und um 8,6 Prozent zurückging.

QUELLE: AA

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More