Gänsehauterregendes Event in Istanbul! Mustafa Kasadars Sohn wurde Opfer eines Raubmords

0 62

Im Istanbuler Stadtteil Bayrampaşa ereignete sich ein markerschütternder Mord. Der entführte 19-jährige Sohn der Nationalzeitung Muharriri Mustafa Kasadar, Muhammed Nuh Kasadar, wurde brutal ermordet.

DIE POLIZEI WURDE „VERSTECKT“ BENACHRICHTIGT

Letzten Montag, Mustafa Kasadars 19-jähriger Sohn Mohammed Noah wurde von Unbekannten entführt. Kasadar, der nichts von seinem Sohn hören konnte, beschwerte sich bei der Polizei, da er glaubte, er sei von den Entführern entführt worden. Die Teams der Zweigstelle für öffentliche Sicherheit und Erpressungsamt, die Maßnahmen ergriffen hatten, begannen mit der Arbeit.

Leiche in Tiefkühltruhe gefunden

Nach ihrer Arbeit ermittelten die Polizeiteams die Wohnadresse des Mordverdächtigen in der Cevatpaşa Mahallesi im Bezirk Bayrampaşa, Eski Edirne Asfaltı Caddesi. Bei der Durchsuchung des Wohnhauses wurde die Leiche eines Mannes in einer Tiefkühltruhe gefunden. Es wurde festgestellt, dass die Leiche des gefundenen Mannes mit Muhammed Nuh Kasadar, dem Sohn von Mustafa Kasadar, dem Autor der National Newspaper, verwandt war. Daraufhin nahmen die Polizeiteams den Mordverdächtigen in Gewahrsam.

Die Leiche wurde in die Leichenhalle des Named Medicine Institute gebracht, um die genaue Todesursache und den genauen Zeitpunkt zu ermitteln.

„MÖRDER BESTÄTIGT DEN MORD“

Mustafa Kurdaş, Chefredakteur von Milli Gazete, gab auf seinem Social-Media-Account bekannt, dass Muhammed Noah von Lösegeldern entführt und getötet wurde.

Im Kurdaş-Teilen: „ Muhammed Nuh, der Sohn unseres Lehrers Mustafa Kasadar, gelangte durch einen schrecklichen Mord zur Wahrheit. Mohammed Noah wurde am Montag um 15 Uhr im Alter von 19 Jahren entführt. Der Mörder, der heute um 05.30 Uhr bei der Lösegeldforderung gefasst wurde, gestand den Mord. Möge Allah der Heilige der Familie Kasadar bei dieser großen Prüfung Geduld schenken.“, notierte er seine Worte.

Suspendierter Mörder, ehemaliger Zeitungsmitarbeiter: Wir haben darüber diskutiert, ich habe mich endlich gestärkt

Bei den im Rahmen der eingeleiteten Ermittlungen durchgeführten Ermittlungen hat Hakan Ö. Es wurde festgestellt, dass sich der Mordverdächtige namens Mustafa Kasadar vor einigen Tagen mit Muhammed Nuh Kasadar getroffen hatte. Nachdem sich die beiden getroffen hatten, wurde festgestellt, dass der Verdächtige zu seiner Wohnung in Bayrampaşa gegangen war.

Andererseits wurde angegeben, dass es sich bei dem Verdächtigen, der im Erpressungsamt vernommen wurde, um einen ehemaligen Mitarbeiter der Familie handele.

Es wurde berichtet, dass der Verdächtige, der bei seiner Vernehmung bei der Polizei stets widersprüchliche Angaben machte, instabile Bewegungen aufwies.



In dem Versprechen, das der Mordverdächtige Hakan Ö. den Gruppen der Staatssicherheitsabteilung Erpressungsamt gab, heißt es: Während wir uns unterhielten, wurden alte Themen aufgedeckt und besprochen. Am Ende erstickte ich‚ soll er gesagt haben.

Der Verdächtige wird voraussichtlich am Donnerstag vor Gericht erscheinen.

QUELLE: UAV, DHA

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More