Eine neue Investition von 20 Milliarden Lira kommt aufs Land: Es werden Beschäftigungsmöglichkeiten für 30.000 Menschen eröffnet

0 54

Mit dem Beitrag des EU-Programms „Supported Rural Development Supplements“ (IPARD III), das von der Institution zur Unterstützung der Landwirtschaft und ländlichen Entwicklung (ARDSI) des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft durchgeführt wird, soll eine neue Investition in Höhe von 20 % unterstützt werden Milliarden Lira und die Schaffung von 30.000 neuen Arbeitsplätzen mit dem Ziel, die Produktion in ländlichen Gebieten zu steigern.

Nach Angaben des AA-Korrespondenten des Ministeriums IPARD zielt die ländliche Entwicklungskomponente des „Pre-Accession Assistance Tool“, das von der EU zur Unterstützung von Kandidaten- und potenziellen Kandidatenländern geschaffen wurde, darauf ab, die Vorbereitungen der Union für die Harmonisierung mit den EU-Ländern zu unterstützen gemeinsame Agrar- und ländliche Entwicklungspolitik und Politikentwicklung in diesem Bereich.

Im Rahmen von IPARD I, das zur Schaffung einer wettbewerbsfähigen Landwirtschaftsbranche, zur Entwicklung physischer Potenziale sowie zur Anpassung der Wirtschaftskraft und Vielfalt in ländlichen Gebieten durchgeführt wurde und im Jahr 2016 endete, wurden 10.653 Projekte mit 1 Milliarde 46 Millionen Euro gefördert. Mit IPARD II, das anschließend in die Praxis umgesetzt wurde, wurden insgesamt 676 Millionen Euro für 11 Tausend 22 Projekte gezahlt.

Das IPARD-III-Programm wird in der zweiten Jahreshälfte starten

Die Vorbereitungsarbeiten für das IPARD III-Programm, das in der zweiten Jahreshälfte beginnen und bis 2027 dauern wird, werden seit 2020 vom Ministerium durchgeführt. Dabei wurden Schnittanalysen erstellt und die Meinungen aller Stakeholder eingeholt.

Die Umsetzung des IPARD III-Programms beginnt mit dem Inkrafttreten der Finanzierungsvereinbarung, die im gegenseitigen Einvernehmen mit dem Europäischen Rat unterzeichnet wird.

Der EU-Beitrag im IPARD III-Programm wurde auf 430 Millionen Euro festgelegt. Mit den Beiträgen des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft beläuft sich das Gesamtbudget auf 555 Millionen Euro. Die Attraktivität des Programms wird durch hohe Fördersätze zwischen 50 und 75 Prozent und Steuerbefreiungen für Investitionen erhöht.

Im IPARD III-Programm wurde der öffentliche Gesamtbeitrag für die Maßnahme LEADER-Projekt (Implementierung lokaler Entwicklungsstrategien im ländlichen Raum) auf 50 Millionen Euro erhöht, mit dem Ziel, eine Erhöhung zu erreichen, die den lokalen Aktionsclustern Trost bringt. Eine gesonderte Aufstockung erfolgte im Agrar- und im Umwelthaushalt.

Darüber hinaus wurde erstmals ein Budget aus dem Programm für öffentliche Infrastrukturinvestitionen und Beratungsleistungen im ländlichen Raum bereitgestellt.

Mit dem Beitrag des IPARD III-Programms und dem vom Ministerium bereitgestellten zusätzlichen Budget soll eine Neuinvestition von 20 Milliarden TL, davon etwa 11 Milliarden TL als Zuschuss, getätigt und 30.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Außerdem ist geplant, das IPARD-Programm, das noch in 42 Provinzen umgesetzt wird, auf 81 Städte auszuweiten.

QUELLE: AA

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More