Talkshow-Legende Jerry Springer ist gestorben

0 47

Die Familie von Jerry Springer gab bekannt, dass die berühmte Fernsehpersönlichkeit und Talkshow-Legende im Alter von 79 Jahren verstorben ist. Es heißt, Springer sei friedlich in seiner Residenz in Chicago gestorben.

Springer versammelte die Zuschauer vor dem Fernseher und brach Quotenrekorde mit 4.000 Sendungen, die er 27 Jahre lang unter seinem eigenen Namen produzierte. Tatsächlich übertraf es sogar die Show von Oprah Winfrey in den 90er Jahren. Sein Programm wurde 2018 abgesagt. Später moderierte Jerry drei Amtszeiten lang die Gerichtssaalshow „Judge Jerry“.

Der Grund, warum seine Programme Einschaltquoten erhielten, war offensichtlich. Denn die Gäste würden sich gegenseitig an den Haaren herumspielen und Stühle an die Köpfe werfen. Jerry und der Kanal wussten, was sie für Einschaltquoten taten. Jerry, der anlässlich des 20-jährigen Jubiläums seines Programms bei CNN auftrat, „Wir sind eine der ersten Shows, die unsere Hässlichkeit widerspiegelt“er sagte.

Bei Springer war kürzlich Bauchspeicheldrüsenkrebs diagnostiziert worden.

JERRY SPRINGERS KARRIERE

Gerald Norman Springer wurde am 13. Februar 1944 in London geboren. Jerrys Familie war während des Zweiten Weltkriegs aus Nazideutschland geflohen. Jerry Springer war 4 Jahre alt, als seine Familie nach New York zog. Er studierte 1965 Politikwissenschaften an der Tulane University in New Orleans und erhielt drei Jahre später einen Abschluss in Rechtswissenschaften von der Northwestern University in Illinois. Als Berater des Präsidentschaftswahlkampfs von Robert F. Kennedy wurde Springer 1971 in den Stadtrat von Cincinnati gewählt. Die berühmte TV-Persönlichkeit war 1977 Bürgermeister von Cincinnati.

Nachrichten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More