Sezer-Methode für Terroristenführer Öcalan! So werden sie gegenüber der HDP Wort halten

0 70
  •     News7-Spezial

Nach seinem Treffen mit dem CHP-Chef Kemal Kılıçdaroğlu kündigte die HDP an, keine Kandidaten für die Wahlen aufzustellen. Daraufhin kamen erste Äußerungen der HDP, des politischen Arms der Terrororganisation PKK, über den Anführer des Terroristen Abdullah Öcalan. Viele HDP-Anhänger behaupteten, Öcalan werde seine Freiheit nach dem 15. Mai wiedererlangen.

Nach den „Freedom“-Erklärungen der HDP-Front erklärten die Anwälte, dass Abdullah Öcalan nur mit einer Generalamnestie oder einer Präsidentenamnestie nach einem Bericht des Named Medicine Institute auf freiem Fuß bleiben könne. Der einzige Weg, Öcalan für den Oppositionsflügel zu entfernen, der in keiner Umfrage eine parlamentarische Mehrheit gewinnen konnte und als sicher galt, keine Generalamnestie erlassen zu können, scheint der Bericht von Named Medicine und die anschließende Begnadigung durch den Präsidenten zu sein .

SEZER SCHMIED DIE TERRORISTEN

Nachdem die Freilassung Öcalans mit Begnadigung des Präsidenten beantragt worden war, traten die Personen, die in der Vergangenheit mit diesem Verfahren aus der Haft entlassen wurden, wieder in den Vordergrund. Ahmet Necdet Sezer, der am 5. Mai 2000 von der Türkischen Großen Nationalversammlung zum 10. Präsidenten der Türkei gewählt wurde, machte während seiner 7-jährigen Missionszeit von diesem Recht viele Male Gebrauch. Sezer, der während seiner Mission sehr kontroverse Themen unterzeichnete, begnadigte viele Terroristen, darunter Mitglieder der Terrororganisationen DHKP/C und PKK, aufgrund ihrer gesundheitlichen Beziehungen.

DIE TERRORISTEN HAT ER WIEDER WIEDER VERGESSEN

Sezer, der seine Präsidentschaft vom 16. Mai 2000 bis zum 23. März 2007 innehatte, begnadigte während seiner Amtszeit insgesamt 260 Gefangene unter Berufung auf Gesundheitsprobleme.

Unter den Namen, die Sezer vergab, befanden sich 5 Gangmitglieder, 4 Drogenhändler, 7 Mörder, 3 Vergewaltiger, 1 Erpresser, während 223 der vergebenen Namen Mitglieder von DHKP-C, TİKKO, PKK, MLKP und anderen Terrororganisationen waren, 19 von ihnen Andererseits wurde festgestellt, dass er inmitten der Terroristen war, die den Berg bestiegen, nachdem ihm vergeben worden war, und den Mehmetçik erschossen.

HIER SIND EINIGE DER TERRORISTEN, DIE SEZER FREI gelassen hat

Hier sind einige der Gefangenen, die von Sezer und den Organisationen, denen sie angehören, befreit wurden:

İlhan Demirel (illegale Organisation), Yaşar Demircan (Riesen-Linke), Ramazan Çiçek (um die verfassungsmäßige Ordnung zu stürzen), Metin Günay (TİKB/GK), Atilla Selçuk (um die verfassungsmäßige Ordnung zu stürzen), Barış Kaya, Suat Karabulut (Riesen -Sol), Ümit Kanlı, Gülseven Öztürk (DHKP-C), Fatma Hoş, Ergün Tümer (TKP-ML), Barış Yıldırım (DHKP-C), Hakkı Şeker (DHKP-C), Nuray Gezici (Dev-Sol), Tamer Çadırcı, Ulaş Göktaş (DHKP-C), Mesut Avcı, Madımak İtina (DHKP-C), Ayten Eren (DHKP-C), Özgül Dede (DHKP-C), Yüksel Doğan (PKK), Murat Candar (TİKB/GK ), Mustafa Genç, Ayla Özcan, İbrahim Tekin, Semra Asker, Mehmet Şahin (DHKP-C), Gülperi İtina (DHKP-C), Haydar Baran (TKIP-Oktober), M.Erkan Çetin (Dev-Sol), Hatun An, Hakan Baran, Yılmaz Babatumgöz (MLKP), Resul Ayaz (MLKP/K), Zeynel Yıldız, Nazan Yılmaz (DHKP-C), Hasan Cebe (TİKB), Ertuğral Kaya (DHKP-C), Mete Yalçın (TİKB), Barış Gönülşen ( TİKB), Esmehan Ekinci (TİKB), Mehmet Acettin (MLKP), Mehmet Stork (MLKP), Erol Altıokka (TİKB), Ercan Uçuk (TKP/ML-TİKKO), Ali Şahmo (TKP/ML-TİKKO), Gurban Hızmay (DHKP -C), Sadık Yılmaz (MLKP/K), Aydan Odabaş (DHKP-C), Petek Türkmen (TİKB), Haydar Özbilgin (MLKP), Muharrem Kurşun (MLKP), Leyla Alp (DHKP-C), Sedat Felek (TKP /ML-TİKKO) ), Şudaman Kamancı (Oktober), Ali Haydar Geckin (TKP/ML-TİKKO), Gamze Bayram (DHKP-C), Sibel Horasan (Dev-Sol), Hüseyin Ali Günay (TKP/ML), Erdal Arıkan, Suzan Baran (TKP/ML-TİKKO), Namık Kemal Bektaş (MLKP), Nuray Özçelik (TİKB), Hülya Türç (TİKB), Mahmut Yücel (TKP/ML-TİKKO), Ömer Ünal (TİKB), İsmet Sınağ ( DHKP-C), Makbule Akdeniz (TİKB), Cem Şahin (DHKP-C), İnayet Günenç (TİKB).

LEBEN VON TERRORISTEN VON SEZER GESCHMIEDET

Von Ahmet Nejdet Sezer „Krank, sterbend“ Keiner der Terroristen, denen er vergeben hatte, starb an seiner Krankheit. Die verziehenen Terroristen wurden entweder von dem Soldaten auf dem Berg erschossen oder zurückerobert und ins Gefängnis gesteckt. Mit einer Anweisung eines verziehenen Terroristen Jahre später Staatsanwalt Mehmet Selim KirazIch wurde an einem Ramadan-Tag gemartert.

Hier sind die Leben von Terroristen, die Sezer hinterlassen hat;

* Am 5. Dezember 1991 wurde der stellvertretende Polizeichef von Istanbul, Şakir Koç, der für seine Bemühungen gegen die Terrororganisation in der Polizei bekannt ist, von zwei DHKP-C-Terroristen mit Kugeln bombardiert, als sein Fahrzeug von seinem auf dem Weg zur Arbeit war am 5. Dezember 1991 nach Hause. 14 Kugeln wurden aus dem Körper von Koç extrahiert, der zusammen mit dem Polizeibeamten, der der Fahrer war, den Märtyrertod erlitt. Es wurde festgestellt, dass Mustafa Demirer, der Mörder der gemarterten Polizisten, der 2 Jahre nach dem Angriff gefasst wurde, an 52 blutigen Anschlägen beteiligt war und zu lebenslanger Haft verurteilt wurde.

Der 1993 gefasste Terrorist wurde jedoch 2003 von Sezer nach dem von ihm durchgeführten Hungerstreik begnadigt, nachdem er von Named Medicine den Bericht „nicht für die Krankenhausvorschriften geeignet“ erhalten hatte.

*Ein Terrorist namens Ökkeş Karaoğlu, ein Mitglied der Maoistischen Kommunistischen Partei-Volksbefreiungsorganisation (MKP-HKÖ), den Präsident Sezer 2001 mit seiner Begnadigungsvollmacht aus dem Gefängnis rettete, erschoss unsere Soldaten in der ländlichen Gegend des Bezirks Ovacık von Tunceli im Jahr 2005. Karaoğlu wurde bei dem Zusammenstoß mit den Sicherheitskräften gefangen genommen. Ökkeş Karaoğlu wurde 1995 mit der Begründung festgenommen, er sei an dem Bombenanschlag, dem bewaffneten Angriff auf das Polizeifahrzeug und der Razzia auf der Gendarmeriestation beteiligt gewesen, und wurde zu lebenslanger Haft verurteilt, aber 10 Jahre später mit der Begnadigung des Präsidenten freigelassen Sezer.

* Der Terrorist Mürşit Aslan, der 1991 bei einem Zusammenstoß mit unseren Soldaten in Mardin Derik festgenommen wurde, wurde 2001 von Sezer begnadigt, 10 Jahre nachdem er zu einer verschärften lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden war. Aslan, der 2006 beim Sammeln von Tributen für die PKK in Diyarbakır erwischt worden war, wurde erneut vom Gericht ins Gefängnis gesteckt.

*Orhan Gül, Sprecher der TKP/ML in Tunceli Mazgirt, wurde 2003 von Sezer wegen „ständigen Unbehagens“ begnadigt. Ein Jahr später, am 20. Oktober 2004, wurde er bei einem Zusammenstoß in Tunceli getötet.

Neben dem Terroristen Gül wurden zwei weitere Terroristen, Berna ÜNsal und Okan Ünsal, getötet. Es wurde festgestellt, dass dieses Paar 2003 durch die Entscheidung von Sezer freigelassen wurde.

* Ein anderer Name, der mit Sezers Begnadigung herauskam, war Cengizhan Pilav. Der Terrorist, der nach seiner Freilassung zwei Jahre lang in Griechenland ausgebildet wurde, organisierte Razzien aus dem Hinterhalt im Rahmen der von unseren Soldaten gestarteten Operation gegen die Terrororganisation. Während 10 unserer Soldaten bei der dreitägigen Operation den Märtyrertod erlitten, wurde der Terrorist Cengiz Pilav am 6. April 2007 lebend gefangen genommen. 4 Terroristen mit ihm wurden getötet.

* Der Terrorist Bekir Sıtkı Keçeci, der wegen des Vergehens zahlreicher Bombenangriffe gesucht wurde, wurde am 5. Juni 2003 auf Beschluss von Präsident Sezer mit der Begründung freigelassen, dass er im Sterben liege. Keçeci wurde bei der Aktion gesehen, die für den DHKP-C-Terroristen Ebru Timtik organisiert wurde.
*Huseyin Fevzi Tekin, der viele Jahre lang der Leiter der Terrororganisation in Word war, wurde mit 10 Waffen erwischt, bevor er den abscheulichen Angriff ausführen konnte, den er 1993 geplant hatte. 1998 freigelassen, wurde Tekin 1999 erneut als Täter eines Bombenanschlags inhaftiert. Mit Sezers Begnadigung befreit, floh Tekin nach Griechenland und sandte Anweisungen an die DHKP-C-Terroristen Şafak Yayla und Bahtiyar Doğruyol. Mit dieser Anweisung haben die Schurken der DHKP-C den Staatsanwalt Mehmet Selim Kiraz in seinem Büro im Gerichtsgebäude von Çağlayan an einem Ramadan-Tag zum Märtyrer gemacht.

QUELLE: NACHRICHTEN7

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More