Staatschef Erdogan sprach in Paris zu den Türken

0 14

Die Delegation unter dem Vorsitz des stellvertretenden Generalvorsitzenden der AK-Partei und des Vorsitzenden für Externe Links, Efkan Ala, traf im Rahmen öffentlicher Treffen in verschiedenen Städten Europas mit türkischen Bürgern in Paris zusammen. Führer Erdoğan wandte sich auch über Alas Telefon an die Bürger.

SONDERBOTSCHAFT VON PRÄSIDENT ERDOĞAN AN PARIS

Erdoğan sagte, dass er seine Grüße, Liebe und Respekt aus Ankara an die türkischen Bürger in Paris sende, und wünschte, dass die in der Türkei abzuhaltenden Wahlen von Vorteil sein würden.

Der Delegation in Paris gehörten der stellvertretende Istanbuler Zafer Sırakaya, der stellvertretende Adıyaman Muhammet Fatih Toprak und der stellvertretende Elazığ Ömer Serdar der 26. Periode an.

In seiner Rede forderte Botschafter Onaner die türkischen Bürger in Frankreich auf, ihre demokratischen Rechte auszuüben und an den Wahlen teilzunehmen. Der stellvertretende Generalvorsitzende der AK-Partei und Außenpolitiker Ala erklärte, dass die Türkei das Land mit der am weitesten entwickelten Demokratie inmitten der islamischen Länder sei. Ala betonte auch, dass sich Frankreich und die Türkei mit der Demokratie entwickelt und entwickelt haben.

Zafer Sırakaya wies darauf hin, dass mehr als 7 Millionen türkische Staatsbürger im Ausland leben, davon etwa 900.000 in Frankreich. Sırakaya erinnerte daran, dass im Ausland lebende türkische Staatsbürger seit 2014 in ihrem Land zur Wahl gehen können.

Während Ömer Serdar darauf hinwies, dass die Stimmabgabe bei Wahlen ein wertvolles Element der Demokratie sei, machte Muhammet Fatih Toprak auf den Beitrag der Bürger im Ausland zu ihren Ländern aufmerksam.

QUELLE: AA

Neuigkeiten7

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More