Er war jedermanns Liebhaber… Das Social-Media-Sharing des im Alter von 27 Jahren verstorbenen Nachrichtensprechers war schockiert!

0 88

Neena Pacholke, aufgewachsen in Tampa, Florida und Basketballspielerin an der University of South Florida, trat nach ihrem Sportabbruch in die Medienwelt ein und wurde eine erfolgreiche Nachrichtensprecherin.

Diese hübsche 27-jährige Dame wurde von allen um sie herum geliebt.

Sein Freund Brendan Mackey, der zusammen mit ihm die Nachrichtensendung moderierte, sagte, Pacholke habe „das größte Lächeln und das lustigste Lachen“, das er je gesehen habe. „Sie war das hellste Licht im Raum“, sagte der Mann und beschrieb Neena.

Mackey in einem Beitrag auf Facebook „Ich habe noch nie in meinem Leben einen geliebteren Menschen getroffen als dieses Mädchen“, sagte sie. „Ob durch einen Fernsehbildschirm oder einfach als unglaublicher Freund, er brachte die Menschen jeden Tag zum Lächeln. Er war sehr zufrieden, voller Leben und ein Vorbild.“

SCHOCKIERENDER TOD APANSIZ KAM!

Als Neena Pacholke die Morgennachrichten auf einem Sender in Wisconsin ankündigte, beging sie im Alter von 27 Jahren Selbstmord und beendete ihr Leben.

Der Tod von Neena Pacholke hat ihre Familie und Kollegen fassungslos gemacht und sie mit großer Trauer zurückgelassen.

„Unsere geliebte Moderatorin der Morgengeneration, Neena Pacholke, ist am Samstag plötzlich verstorben“, sagte WAOW, Neenas Kanal, in einer Erklärung. „Das gesamte Team von News 9 und alle Mitarbeiter des Senders sind von diesem Verlust am Boden zerstört.“

Kaitlynn Pacholke, Pacholkes ältere Schwester, sagte der Tampa Bay Times, dass ihre Schwester verlobt ist und Heiratspläne hat.

„Sie war kurz davor, ein kleiner Sonnenball zu sein, und ihr Lächeln war riesig“, sagte Kaitlynn Pacholke über ihre Schwester. „Meine Schwester war die entzückendste Person, die ich je getroffen habe.“

SOCIAL MEDIA TEILEN ÜBERRASCHUNG

Einer von Pacholkes letzten Beiträgen auf Twitter war ein Beitrag des Autors Jon Gordon über Positivität und Hoffnung. Neena hat diesen Beitrag per Retweet mit ihren Followern geteilt.

„Wir sind nicht positiv, weil das Leben einfach ist. Wir sind positiv, weil das Leben hart ist“, schrieb Gordon in einem brandneuen Tweet. „Gib dir selbst (und anderen) Gnade. Sprechen Sie über das Leben und ermutigen Sie andere. Suche heute nach dem Guten. Erinnere dich an dein WARUM. Glauben Sie, dass das Beste jetzt nicht kommt.“

Alle bildeten hinter Neena schnell die gleichen Sätze:

„Er war ein freundlicher Mensch mit einem großen Herzen und einem ansteckenden Lächeln und wir werden ihn sehr vermissen.“ –

ER TRITT IN DIE ARBEIT EIN UND WURDE SOFORT BEFÖRDERT

Neena Pacholke kam im Mai 2017 als Multimedia-Journalistin zum Nachrichtensender und wurde laut ihrer Website im Februar 2019 zur Moderatorin befördert.

Die junge Dame absolvierte die University of South Florida, wo sie drei Semester lang als Quarterback Basketball spielte.

Jose Fernandez, Cheftrainer der USF-Frauen-Basketballmannschaft, sagte, das Setup sei wegen Pacholkes Tod „zerschlagen“ worden.

„Unsere Gebete sind in dieser Zeit großer Not bei der Familie Pacholke. Bitte behalten Sie sie in Ihren Absichten bei “, sagte Fernandez.

NIEMAND WISSEN, WAS PASSIERT

Ihre ältere Schwester Kaitlynn Pacholke sagte, dass man nie wirklich weiß, was eine Person nach dem Tod seines Bruders durchmacht.

„Manchmal weiß man nicht, was die Leute durchmachen, egal wie sehr man glaubt, jemanden zu kennen. Meine Schwester hatte Zugang zu allen Ressourcen, die man sich vorstellen kann“, sagte die verbitterte Schwester. „Er wurde von allen geliebt. Er war sehr gut in seinem Job.“

„Sie strahlte einfach Liebe und Positivität aus und war sehr darauf bedacht, anderen Menschen etwas zu geben und andere Menschen immer an erste Stelle zu setzen“, sagte Kaitlynn Pacholke der Lokalzeitung Florida über ihre Schwester. „Ich glaube, er hat es aus Selbstvernachlässigung getan.“

 

Freiheit

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More