Die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen hat sich verdoppelt

0 76

Nach den von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) und der International Power Agency zusammengestellten Informationen hat die Förderung und der Verbrauch von Kohle, Öl und Erdgas, insbesondere in großen Mengen, erheblich zugenommen Volkswirtschaften.

Bei diesem Anstieg wirkte sich der Anstieg der Strompreise nach der Erholung der Weltwirtschaft nach der Epidemie aus. Während der Barrel-Preis für Öl im Jahr 2020 im Durchschnitt mit 42,58 $ berechnet wurde, stieg er im vergangenen Jahr auf 69,04 $.

Die Höhe der Subventionen von 51 Stromerzeuger- und -verbraucherländern, darunter OECD- und G20-Länder, die 85 Prozent der gesamten Stromversorgung der Welt ausmachen, für fossile Brennstoffe belief sich im Jahr 2020 auf 362,4 Milliarden Dollar.

Die „fossilen Brennstoffe“-Sackgasse auf der Klimakonferenz der Vereinten Nationen

Diese Verstärkungsmaßnahme verdoppelte sich fast auf 697,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2021. Die Branche der Erdölwerke machte 302,7 Milliarden Dollar der Gesamtförderung der 51 größten Volkswirtschaften der Welt für fossile Brennstoffe aus.

Es folgten Subventionen für Strom mit 209,3 Milliarden Dollar, Erdgas mit 166 Milliarden Dollar und Kohle mit 19,2 Milliarden Dollar.

Verpflichtung zur Erreichung von Netto-Null-Emissionen bis 2050

Die zunehmende Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen steht im Gegensatz zu den zunehmenden Bemühungen, den Klimawandel in der Welt zu bewältigen. Einen Verpflichtung, bis 2050 Netto-Null-Emissionen zu erreichen.

Andererseits wird prognostiziert, dass die Höhe der Subventionen für fossile Brennstoffe in diesem Jahr aufgrund der steigenden Preise aufgrund der Stromkrise höher sein wird.

Probieren Sie die Börse mit 100.000 TL virtuellem Geld aus, entdecken Sie die Börsenprozesse mit einem Testkonto ohne Risiko!

Offiziere

Leave A Reply

Your email address will not be published.

This website uses cookies to improve your experience. We'll assume you're ok with this, but you can opt-out if you wish. Accept Read More